overview

Back to Piano

15. Juni

In den letzten Monaten habe ich mir die Zeit genommen, die ich in den letzten Jahren nicht hatte… Durch das viele Reisen konnte ich nie lange genug an einer Sache bleiben ohne unterbrochen zu werden. Es war wichtig für mich, mir Zeit für mich selbst zu nehmen. Zeit für Dinge, denen ich zu wenig Aufmerksamkeit gewidmet habe. Ihr könnt euch nicht vorstellen, wie viele Dinge auf der Strecke bleiben, wenn deine Priorität deiner Karriere gilt. Es ist auch nach wie vor eine Sache mit hoher Priorität für mich, aber ich habe gelernt, meinen Instinkten zu vertrauen. Mein Bauchgefühl hat mir gesagt, mich auch um meine private Seite zu kümmern, ehe sie mich irgendwann im Stich lässt. Mit 24 durfte ich schon einiges im Musikgeschäft erleben, das ich niemals für möglich gehalten hätte. Mein Ziel war dabei immer eine Gesangskarriere - was dazu neben dem Singen alles gehört, wusste ich damals nicht. Dinge, die Dich von der Kreativität des Songschreibens Stück für Stück entfernen. Ganze sieben Jahre ging es dabei um nichts anderes mehr als meine Karriere.

Disziplin ist dabei sehr wichtig in meinem Beruf. Da ich dazu ein schrecklicher Perfektionist sein kann, fällt es mir oft schwer, Dinge nur zur Hälfte fertig zu bringen. Ich habe mir immer vorgenommen, alle Dinge so gut es geht zu tun, um nicht irgendwann sagen zu müssen: "Hättest du Dich doch mehr angestrengt!“  Und ich glaube, DAS habe ich ich den letzten Jahren gemacht… 

Als absoluter Familienmensch habe ich letztes Jahr - nach meiner eigenen und einer dreimonatigen Tour mit Peter Maffay - gespürt, dass die Zeit für eine Pause gekommen war. Aus diesem Grund fiel es mir nicht schwer, zu sagen: „zu Mandy Capristo gehört auch eine private Seite und wenn du dich nicht darum genauso kümmerst, dann wirst du irgendwann nicht mehr der Künstler sein, der du sein möchtest: nämlich authentisch zu sein und meine Leidenschaft zwischen all den Dingen nicht zu verlieren". Ich brauchte einfach Zeit für mich, meine Freunde und Familie. Aber auch Zeit, um die einfachsten und gewöhnlichsten Dinge des täglichen Lebens zu tun, die dem Leben Struktur verleihen. Vielleicht klingt das langweilig für euch, aber in dem Abenteuer, das ich die letzten Jahre erleben durfte, war dafür einfach keine Platz. 

Eine der Sachen, die ich immer lernen wollte, war Klavier spielen zu können. Ich hatte schon angefangen als ich ein kleines Mädchen war und jetzt bin ich dabei es richtig zu lernen. Etwas sehr wichtiges für mich!

Ich möchte mich bei euch für eure Unterstützung bedanken, für all die lieben Mails die ich jeden Tag von euch bekomme. Vielen dank für eure Energie, auch wenn wir uns nicht jeden Tag sehen (was sich bald ändern wird). Ich habe mich nie alleine gefühlt, dank euch! Meine Musik ist so wichtig für mich und der Weg dahin war wichtig. Die Zeit ist gekommen, dass all das in Songs gepackt wird…ihr wart von Anfang an dabei und seid jetzt mitten drin in der Entstehung meines 2. Albums. Ich möchte euch auf meiner Reise mitnehmen und euch durch mein Leben führen. Wie ich die Welt sehe, was mich inspiriert, was ich gut und vielleicht auch mal nicht so gut finde. 

Eine große Umarmung an euch!

xxx

Mandy

  • Schuhe: Gianvito Rossi
  • Rock: Sessieszeug 
  • Shirt: Topshop
  • Hut: Yves Saint Laurent
  • Schmuck: Henri Bendel

Fotos: Oliver Baker

The Way I Like It